Förderverein

Vorstand Informationen Satzung

logo

Der Vorstand

 

1. Vorsitzende
Amira Mohra
0152 336 79 430
2. Vorsitzende
Dr. Carsten Rückert
Schriftführerin
Sabine Brehme
Schatzmeisterin
Sandra Bahl

E-Mail: foerderverein@solling-schule.de
nach_oben
Wir stellen uns vor

Unser zurzeit ca. 135 Mitglieder (Stand 9.10.2015) umfassender Verein wurde 1998 gegründet und möchte die Schule durch Elternmitarbeit und durch Spenden dort unterstützen, wo Haushaltsmittel nicht oder nur unzureichend zur Verfügung stehen. Es werden Vorhaben und Projekte gefördert, die der Schulgemeinschaft zu Gute kommen.

 

Wie finanzieren wir uns?

Die finanziellen Mittel des Vereins setzen sich aus den Mitgliedsbeiträgen (zz. 20 € pro Jahr) und Spenden zusammen.
Die Gemeinnützigkeit unseres Vereins ist vom Finanzamt für Körperschaften anerkannt worden. Der Verein darf deshalb Spendenbescheinigungen ausstellen. Jedes Vereinsmitglied und jeder Lehrer können Anträge auf Unterstützung eines Projekts einreichen

Wer entscheidet, was finanziert wird?

In Zusammenarbeit mit der Schulleitung bewilligt der Vereinsvorstand
bzw. die Mitgliederversammlung die Mittel.

Was hat der Verein bisher geleistet?

  • Einrichten und Betreiben der Schulcaféteria.
  • Unterstützung von Klassenfahrten und Arbeitsgemeinschaften,
    der Seminarfahrt des 9. Jahrgangs zum Bewerbungstraining.
  • Finanzierung von Buchpreisen im Zusammenhang
    mit den Abschlussfeiern der 10. Klassen.
  • Verbesserung der Schulhofqualität (Bänke).
  • Anschaffung von interaktiven Whiteboards.
  • Anschaffung von Taiko-Trommeln für die Arbeitsgemeinschaft.
  • Anschaffung von Schul- und Spielmaterialien.
  • Organisation von Veranstaltungen wie Weihnachtsbasar, Trödelmarkt, ...
  • Beteiligung an Veranstaltungen wie Stadtteilfest Marienfelde, ...
Warum brauchen wir neue Mitglieder?

Durch weitere Sparmaßnahmen des Landes Berlin wird die Unterstützung durch den Verein immer wichtiger werden.
Der Verein ist stark durch den Einsatz und die Energie seiner Mitglieder.
Auch Ihr Kind profitiert vom Verein, da sich durch dessen Aktionen die Ausstattung und die Atmosphäre in der Schule verbessern.
Die Verwendung der Vereinsmittel können Sie durch Ihre Mitgliedschaft beeinflussen.

Wie können Sie Mitglied werden?

Wenn Sie unsere Vorhaben, aktiv oder passiv, unterstützen möchten, füllen Sie bitte die Beitrittserklärung hinter diesem Link aus und geben diese beim Vorstand, einem Lehrer oder im Schulsekretariat ab.

Sobald Sie Ihren Mitgliedsbeitrag auf das in der Beitrittserklärung genannte Vereinskonto überwiesen haben, sind Sie Mitglied.

Als aktives Mitglied werden Sie automatisch über alle Aktionen des Vereins informiert.

Werden Sie Mitglied!
Ihre Kinder und unsere Schule
brauchen Ihre Unterstützung!
nach_oben

Unsere Satzung zum Runterladen Link

Satzung
§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

Der Verein trägt den Namen "Förderverein der Solling-Oberschule"
und hat seinen Sitz in Berlin-Marienfelde. Der Verein wird im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg eingetragen und erhält den Zusatz e.V.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck, Ziel

Zweck des Vereins ist die Förderung und Unterstützung der Schüler dieser Schule in ideeller, kultureller und materieller Hinsicht, z.B. der Bildung und Erziehung, der Kunst und Kultur, des Sports sowie dem Umgang mit der Natur.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Der Verein ist selbstlos tätig. Diese Zwecke werden innerhalb des Fördervereins, insbesondere durch wissenschaftliche sowie im Sinne des Steuerrechts durch ausschließliche und unmittelbare Maßnahmen zur Förderung der Satzungsziele erfüllt. Mitglieder, einschließlich des Vorstandes erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, durch unverhältnismäßige Vergütungen begünstigt werden.
Ziele: Finanzielle Unterstützung von Kursen und Arbeitsgemeinschaften, Beschaffung von dazugehörigen Materialien, Bücher, Teich-AG, Imkerei, Holz-AG, Koch-AG, Metall-AG, Schulband, Sport-AG u.a. mehr. Bezuschussung von kulturellen Unternehmungen und Klassenfahrten, Fördermaßnahmen, die geeignet sind, die Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen (Hausaufgabenhilfe, Freizeitbetreuung etc.)- Motto: Schule gegen Gewalt, Kinder von der Straße. Beschaffung und Reparaturen von Spielmaterial sowie Gestaltung des Pausenhofs (Basketballkorb, Tischtennisplatte, Fuß- und Basketbälle etc.). Mitwirkung bei Veranstaltungen der Schule (Feste, Basare, Trödelmärkte, Schul-Discos etc.)

§ 3 Mitgliedschaft und Beiträge

Mitglied können alle Eltern oder sonstige gesetzlichen Vertreter, Schüler/innen, die Lehrkräfte der Schule, jede natürliche oder juristische Person, die den Verein unterstützen will, werden. Die Aufnahme erfolgt durch schriftliche Beitrittserklärung und Bestätigung durch den Vorstand und kann jederzeit erfolgen. Der Mitgliedsbeitrag wird durch die Beitragsordnung bestimmt. Die Höhe des Beitrags beträgt jährlich für Eltern und Andere 15 € und ist bei Eintritt fällig. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, der schriftlich dem Vorstand erklärt wird. Ausschluss aus dem Verein mit Mehrheitsbeschluss des Vorstands. Wenn 2 Jahre keine Beiträge gezahlt werden, erfolgt die Streichung aus der Mitgliederliste. Bei natürlichen Personen durch Tod, bei juristischen Personen durch Auflösung. Durch Zuerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt gemäß § 2 der vorliegenden Satzung sind die Mitgliedsbeiträge und Spenden an den Verein steuerlich absetzbar. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt. Ein Rückerstattungsanspruch von Beiträgen ist ausgeschlossen.

§ 4 Organe

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 5 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Gremium. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder. Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder. Alljährlich findet eine Hauptversammlung statt, zu der alle Mitglieder vom Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen schriftlich eingeladen werden. Über die Sitzung sind Protokolle anzufertigen, die vom Vorstand und Schriftführer zu unterzeichnen sind. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Verlangen von 25 % der Mitglieder einzuberufen. Der Vorstand beruft eine ordentliche Mitgliederversammlung zwecks Mittelvergabe 1/2jährlich ein.

§ 6 Vorstand

Der Vorstand besteht aus

Vorsitzende(r)
Vorsitzende(r)
Kassenwart(in)
Schriftführer(in)

Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind die/der 1. Vorsitzende, der/die Kassenwart(in) und die/der 2. Vorsitzende. Je zwei von ihnen vertreten den Verein gemeinschaftlich. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Er wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von einem Jahr gewählt. Die Wahl erfolgt offen oder auf Antrag geheim. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen der Anwesenden auf sich vereint. Für den gleichen Zeitraum werden 2 Kassenprüfer gewählt, die vor der jährlichen Hauptversammlung die Kassenprüfung vornehmen. Der Vorstand ist nicht berechtigt, Verbindlichkeiten jeglicher Art einzugehen. Der Vorstand kann Ausschüsse mit besonderen Aufgaben schaffen (Festausschuss etc.).

§ 7 Satzungsänderung

Satzungsänderungen können nur auf einer ordentlichen Mitgliederversammlung mit einer 2/3-Mehrheit beschlossen werden. Zu redaktionellen Änderungen und zur Beseitigung von Anständen, die das Amtsgericht oder eine sonst zuständige Behörde an der Satzung erheben
sollte, ist der Vorstand ermächtigt; einstimmiger Beschluss ist erforderlich.

§ 8 Auflösung des Vereins

Die Auflösung kann nur mit einer 3/4-Mehrheit der Mitglieder, nach Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgen. Sollte in der 1. Sitzung keine Beschlussfähigkeit bestehen, wird nach erneuter Einberufung der Mitgliederversammlung mit 3/4-Mehrheit der anwesenden Mitglieder entschieden. Im Falle der Auflösung des Vereins oder des Wegfalls seines bisherigen Zwecks fällt das vorhandene Vermögen an die Solling-Oberschule, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne der Satzung § 2 verwendet. nach_oben

Zuletzt geändert: Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:20